Gelder zum Verwirklichen von Inklusion abrufbar

03.08.2017

Die Frist zur Einreichung von Projektanträgen für das Jahr 2017 endet am 26.09.2017.

Beim Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen sind in diesem Jahr noch Fördermittel für Aktivitäten und Vorhaben, die die Inklusion stärken, abrufbar. Wichtig sind die Ziele, dass Kinder und/oder Erwachsene mit Behinderungen in ihren Rechten gestärkt werden, die Selbstverständlichkeit des Zusammenlebens von Mensen mit und ohne Behinderungen in Bereichen, in denen es bisher noch nicht ausreichend klappte, angestrebt und hergestellt wird, die Zugänglichkeit erhöht wird, oder Vorurteile über Menschen mit Behinderungen und Wissenslücken zu ihrer Lebenssituation und ihren Belangen abgebaut werden.

Inklusion bedeutet die gleichberechtigte Teilhabe, es darf keinen Unterschied machen, ob ein Mensch mit oder ohne Beeinträchtigungen lebt.

Förderfähige Beispiele wären, wenn Kinder, die in Braille-Schrift ausgebildet sind, Materialien oder Fahrtkosten benötigen, um in Kitas blinden wie sehenden Kindern vorzulesen und aufzuzeigen, dass es vielfältige Arten gibt zu lesen, wenn die „Geheimschrift“ erst mal gelernt wurde.

Fördermittel könnte es geben, wenn Jugendliche Barrieren in ihrer Gemeinde identifizieren, registirieren und dann abbauen wollen.

Es kann auch sein, dass eine Initiative bemerkt, dass Geflüchtete mit Behinderungen nicht angemessen versorgt sind und Lösungen bereitstellen möchten.

Zuständig für Nachfragen zu den Fördervoraussetzungen, für die Entgegennahme und die Prüfung der Förderanträge ist das
Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV),
Dezernat Förder- und Pflichtaufgaben,
Lipezker Straße 46,
03048 Cottbus.


Weitere Infos auch unter www.lasv.brandenburg.de.

Die Frist zur Einreichung von Projektanträgen für das Jahr 2017 endet am 26.09.2017.

Und wer einfach nur eine Idee hat und nicht weiß, ob sie förderfähig ist, kann Frau Zwink unter 0331-866 5017 anrufen.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv