Anzeige von landwirtschaftlichen Pachtverträgen

06.12.2018

Traditionell werden gerade in den Wintermonaten bestehende Pachtverträge überprüft, bei Bedarf verlängert und/oder der Pachtzins angepasst.

Durch Erbschaft, Übertragung oder Verkauf von Flächen kann sich der Eigentümer geändert haben, so dass eine Veränderung in der Person des Verpächters eingetreten ist.

Nach den Bestimmungen des Landpachtverkehrsgesetzes (LPachtVG) sind neben Neuverträgen auch Verträge mit Änderungen der Flächen, des Pachtzinses bzw. Verpächter- und Pächterwechsel anzeigepflichtig. Ausgenommen von der Anzeigepflicht sind Pachtverträge, die zwischen Ehegatten, Verwandten und Verschwägerten abgeschlossen wurden. Die Anzeige hat innerhalb eines Monats nach Vertragsabschluss durch den Verpächter unter Vorlage des Vertrages zu erfolgen. Die Anzeige kann auch vom Pächter gegenüber der Behörde erklärt werden.

Örtlich zuständig ist die Behörde, in deren Gebiet die verpachteten Grundstücke liegen. Das ist in der Prignitz der Sachbereich Landwirtschaft des Landkreises Prignitz mit den dafür zuständigen Mitarbeiterinnen Frau Karin Grohmann (Tel. 03876 713-408) und Frau Susann Gross (Tel. 03876 713-417).

Gemeinsam mit dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte werden die angezeigten Pachtverträge ausgewertet. Die Pachtpreise für Ackerland und Grünland werden im jährlichen Grundstücksmarktbericht veröffentlicht oder können für einzelne Gemarkungen in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses unter der Telefonnummer 03876/713792 erfragt werden.

Schriftliche Anfragen können unkompliziert an folgende E-Mail-Adressen gerichtet werden: sblandwirtschaft@lkprignitz.de bzw. gutachterausschuss@lkprignitz.de.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv