Wahl von Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Prignitz für die Wahlperiode 2019-2024

06.02.2019

Der Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 31.03.2019

Die Aufgaben des Jugendamtes werden gemäß § 70 Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) durch den Jugendhilfeausschuss und die Verwaltung des Jugendamtes vorgenommen. Der § 71 SGB VIII regelt die Zusammensetzung des Jugendhilfeausschusses. Nähere Bestimmungen zu dieser Regelung finden sich in den §§ 5 und 6 des Ersten Gesetzes zur Ausführung des Achten Buches Sozialgesetzbuch – Kinder- und Jugendhilfe (AGKJHG) des Landes Brandenburg in seiner geänderten  Fassung vom 15. Oktober 2018.

Die vom Kreistag im Juni 2012 beschlossene Satzung über das Jugendamt des Landkreises Prignitz regelt im § 6 Ziff. 2:

„Der Jugendhilfeausschuss besteht aus 10 stimmberechtigten Mitgliedern, davon sind:

a)     6 Mitglieder des Kreistages oder in der Jugendhilfe erfahrene Männer, Frauen und Jugendliche, die zum Zeitpunkt der Wahl das 14. Lebensjahr vollendet haben

b)     4 Frauen und Männer der im Bereich des öffentlichen Trägers wirkenden und anerkannten freien Träger der Jugendhilfe“

Der § 5 Absatz 2 AGKJHG des Landes Brandenburg legt fest, dass die stimmberechtigten Mitglieder für die Wahlperiode des Kreistages von diesem gewählt werden. Für jedes stimmberechtigte Mitglied ist eine Vertretung zu wählen.

Die interessierten im Landkreis tätigen freien Träger der Jugendhilfe sind aufgefordert, namentliche Vorschläge zur Besetzung des zu wählenden Jugendhilfeausschusses zu unterbreiten.

Die Vorschläge sollen neben der Angabe des Namens der Person folgende weitere Angaben beinhalten:

                                               . Alter der vorgeschlagenen Person
                                               . aktuell ausgeübte Tätigkeit
                                               . kurze Begründung des Vorschlages.
                                                 (unter der Fragestellung: Was kann die vorgeschlagene Person
                                                 aus der Sicht des Trägers einbringen in die Arbeit des Jugend-
                                                 hilfeausschusses?)

Der Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 31.03.2019

Einzureichen beim:                  Landkreis Prignitz
                                               Geschäftsbereich III
                                               Bildung, Jugend, Soziales und Gesundheit
                                               Frau Rogall-Hagen
                                               Berliner Straße 49
                                               19348 Perleberg

© Landkreis Prignitz