Ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung

07.08.2019

Bürgerpreis der Prignitz ausgelobt/ Vorschläge sind bis zum 31. Oktober einzureichen

Ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung. Landkreis und Sparkasse loben erneut den Bürgerpreis aus. Stephan Zunke (l.) und André Wormstädt (r.) von der Sparkasse Prignitz und Landrat Torsten Uhe rufen Vereine, Initiativen und Bürger auf, sich zu bewerben. Foto: Landkreis Prignitzzoom

Im Landkreis Prignitz gibt es viele Menschen, die sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit für andere einsetzen. Das verdient Anerkennung – umso mehr, da ehrenamtliches Engagement nach wie vor häufig im Verborgenen stattfindet. Ohne die Unterstützung von Menschen, die sich freiwillig vor Ort für unser Gemeinwohl einsetzen, würde es viele wichtige Angebote in unseren Städten und Gemeinden nicht geben - und wäre vieles nicht darstellbar. Hier setzt der Bürgerpreis der Prignitz an. Er wird zum 4. Mal in Folge durch den Landkreis gemeinsam mit der Sparkasse Prignitz vergeben.

Landrat Torsten Uhe und André Wormstädt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Prignitz, äußerten sich gemeinsam zum Start des Bürgerpreises. „Freiwilliges Engagement hilft, den Gemeinschaftssinn zu stärken und das Miteinander zu verbessern. Gemeinsam lässt sich unsere Welt besser, vielfältiger und nachhaltiger gestalten. Deshalb loben wir den Bürgerpreis der Prignitz aus“, gab Wormstädt bekannt.

„Ehrenamtliches Engagement ist ein nicht zu ersetzendes Fundament unseres Gemeinwesens und eine Wurzel der Demokratie. Auch im Landkreis Prignitz sind viele Menschen freiwillig und unentgeltlich für andere da. Diese Menschen und ihre Projekte wollen wir mit dem ‚Bürgerpreis der Prignitz 2019‘ ehren und würdigen“, hob Uhe hervor. Er dankte der Sparkasse für die Bereitstellung der Preise.

Flyer zum Bürgerpreiszoom

Der Bürgerpreis der Prignitz wird 2019 in drei Kategorien vergeben:

-         18 bis 25 Jahre: Ausgezeichnet werden können einzelne Personen, Gruppen oder Projekte.

-     Alltagshelden: Diese Kategorie würdigt Projekte, Vereine und Initiativen oder das Engagement Einzelner (über 25 Jahre).

 

-     Lebenswerk: Der Preis in der Kategorie „Lebenswerk“ wird für langjähriges Engagement an eine einzelne Person vergeben. Als Orientierung gilt, dass die vorgeschlagene Person bereits seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich  tätig ist.

Darüber hinaus kann die Jury auch einen Sonderpreis vergeben, der sich nach den Einsendungen richtet.

Der Neujahrsempfang des Landkreises am 29. Januar bildet einen würdigen Rahmen für die Ehrung der vorgeschlagenen Personen, Vereine oder Initiativen.

Die Gewinner des Bürgerpreises der Prignitz erhalten Geldprämien in Höhe von jeweils 500,00 Euro.

Entsprechende Projekte oder Personen können sich ab sofort selbst bewerben oder auch von Dritten vorgeschlagen werden. Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.sparkasse-prignitz.de.

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2019.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv