Engagement der Bürger führte zum Erfolg

20.08.2019

Machbarkeitsstudie zum Umbau des Stausees Sadenbeck kann eingesehen werden

Der Landtag beschloss auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause den Umbau des Speichers Sadenbeck in einen naturnahen Landschaftssee. Auf der Grundlage dieses Beschlusses und der im Vorfeld in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie wird nun im nächsten Schritt die Planung zum Umbau des Speichers in Auftrag gegeben.

Für den Landkreis ist dieser Beschluss eine überaus erfreuliche und positive Nachricht. Der Landkreis Prignitz war und ist in der Steuerungsgruppe des Umweltministeriums durch den Leiter der UNB Bernd Lindow ständig einbezogen gewesen.

Zwei Aspekte sind in diesem Zusammenhang herauszustellen:  Zum einen kommt das Land Brandenburg damit seinen Pflichten als Grundstückseigentümer nach (Land ist im Zuge des Bodenordnungsverfahrens Eigentümer der Wasserfläche und des Staudammes geworden).

Zum anderen hat das Engagement der Bürger (Bürgerprotest, Blauer Bus RBB, Zeitungen) hier auf politischem Weg zum Erfolg geführt.

Durch den Landtagsbeschluss ist eine 100-prozentige Finanzierung des Vorhabens durch Landesmittel abgesichert, eine Inanspruchnahme von Fördermitteln ist nicht vorgesehen.

Machbarkeitsstudie und Standsicherheitsgutachten, jeweils mit der Stellungnahme des LfU als Auftraggeber versehen, sind als Papierexemplar voraussichtlich ab dem 26.08.2019 in der UWB (Perleberg, Berliner Straße 48, Haus 4, Zimmer 202) einzusehen.

Für die Einsichtnahme ist eine telefonische Anmeldung unter 03876 713-731 empfehlenswert.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv