Lebensfreude und Spaß

28.08.2019

Integrationssportfest des Landkreises Prignitz mit 450 Beteiligten

Die große Gemeinschaft beginnt schon bei gemeinsamer Erwärmung zu Beginn des Integrationssportfestes. Foto: Landkreis Prignitz zoom

Zum 22. Mal wurde in diesem Jahr das Integrationssportfest des Landkreises Prignitz in enger Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Prignitz e. V., dem Kreisbehindertenrat und dem Organisationsteam  ausgetragen. Am 23. September kamen rund 450 Sportbegeisterte aus den Oberschulen Perleberg und Wittenberge, den Förderschulen aus Wittenberge, Perleberg und Pritzwalk sowie Menschen der Lebenshilfe ins Ernst-Thälmann-Stadion nach Wittenberge. Eine besonders wertvolle Unterstützung gaben 20 Schülerinnen und Schüler des Oberstufenzentrums, die als Stationsleiter bei den verschiedenen Disziplinen wie Kegeln, Kugelstoßen, Schlagballweitwurf, Weitsprung oder dem 60m-Lauf große Hilfe leisteten. Wie auch beim Volleyball, Tauziehen, Tischtennis, Dartspiel und bei anderen Wettbewerben  stand die Freude an der Bewegung für alle Teilnehmer im Vordergrund.

Ingo Jeschke (l.) und Christian Müller testeten ihr Talent beim Tischtennis. Foto: Landkreis Prignitzzoom

Im Landkreis Prignitz leben über 15 800 behinderte und schwerbehinderte Menschen. „Das Fest soll dazu beitragen, dass alle  ihre sportlichen Fähigkeiten mit Ansporn und Ehrgeiz entfalten können“, so Christian Müller, 1. Beigeordneter des Landrates. Er nutzte ebenso die Möglichkeit, sein Talent beim Tischtennis gegen Ingo Jeschke zu testen. Ingo Jeschke hatte es wieder geschafft, zahlreiche Unternehmen für finanzielle Unterstützung und Sachspenden zu gewinnen, die als Preise und für die Tombola zur Verfügung standen. Angelika Hahn, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, dankte allen Unterstützern und Organisatoren dieses Sportfestes, die das Event zu einem großen Gewinn für alle Beteiligten werden ließen.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv