Telekom schließt weitere Funklöcher im Landkreis Prignitz

12.09.2019

Für den ländlichen Raum 12 neue Mobilfunkstandorte geplant

Die Telekom nutzt seit langem auch den Fernmeldeturm in Pinnow bei Karstädt zur Mobilfunkversorgung der Region. Über den weiteren Ausbau des Mobilfunks informierte der Regionalbeauftragte Peter Deider Landrat Torsten Uhe und Andreas Ditten, Schabereichsleiter Wirtschaft, Bau und Kataster der Kreisverwaltung, (v.r.) in 100 Metern luftiger Höhe. Foto: Landkreis Prignitz. zoom

Die Telekom setzt ihr Programm zum Ausbau des Mobilfunks im Landkreis Prignitz weiter fort. Nachdem sie ihr Modernisierungsprogramm an 47 Mobilfunkstationen im Landkreis jetzt abgeschlossen hat, plant das Unternehmen, in den kommenden Monaten 12 neue Mobilfunkstandorte zu erschließen. Dabei sollen vor allem die ländlichen Bereiche der nachfolgenden Orte noch besser mit Mobilfunk versorgt werden: Dergenthin, Glöwen, Groß Pankow/Seddin/Wolfshagen/Dannhof, Gumtow, Ledge/Quitzöbel/Lennwitz, Lenzen/Rambow/ Mellen/Rambower See, Marienfließ/Stepenitz/Krempendorf/Frehne, Karstädt/Postlin, Karstädt/Premslin/Neu Premslin, Karstädt mit den Ortsteilen Klein Warnow und Wendisch Warnow, Perleberg/Gramzow/Alt Gramzow/Groß Buchholz/Groß Linde/Gulow/Steinberg sowie Wutike.

Dort soll neben dem Dienst GSM für klassische Mobilfunktelefonie auch der mobile Breitbanddienst LTE angeboten werden. Mit LTE können Daten mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde übertragen werden. Die Standorte für die Mobilfunkanlagen stehen überwiegend bereits fest. Die Kommunen und Ämter sind in den Planungsprozess einbezogen worden. Die Baugenehmigungsverfahren starten in Kürze.

„Jeder will überall schnelles Netz. Wir bauen es. Damit schaffen wir die Grundlage für die digitale Gesellschaft“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie Telekom Deutschland. Der Landrat des Landkreises Prignitz, Torsten Uhe, ergänzt: „Wir freuen uns über das intensive Ausbauprogramm, auch wenn noch nicht alle Funklöcher im Landkreis Prignitz verschwunden sind. Aber es ist ein großer Schritt in Richtung einer flächendeckenden Mobilfunkversorgung, die unser Hauptziel bleibt.“

Die Telekom erhöht bis Ende 2021 die Zahl der Mobilfunk-Standorte in Deutschland von 30.000 auf 36.000. Schon heute können rund 98 Prozent der Bevölkerung das schnelle LTE-Netz der Telekom nutzen. Dieser Ausbau ist ein wichtiger Baustein für die nächste Mobilfunk-Generation 5G.

Weitere Informationen dazu gibt es unter www.telekom.de/netzausbau oder kostenlos unter 0800 330 1000.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv