Zurück | Übersicht aller Dienstleistungen

Eingliederungshilfe in Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

Zuständige Ansprechpartner

mitzubringende Unterlagen

Arbeitsbereich (AB) und Förder- und Beschäftigungsbereich
• vollständig ausgefüllter und unterschriebener Sozialhilfehauptantrag
• Schwerbehindertenausweis, Bescheid vom Versorgungsamt über die Feststellung der Behinderung, weitere medizinische Unterlagen
• Kopie Betreuerausweis bzw. Vorsorgevollmacht (sofern vorhanden)
• Einkommenserklärung mit den dazugehörigen Nachweisen
im Förder- und Beschäftigungsbereich
• Vermögenserklärung mit den dazugehörigen aktuellen Nachweisen der letzten drei Monate

Die Werkstatt für behinderte Menschen ist eine teilstationäre Einrichtung zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben und zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben. Die Aufgaben einer WfbM sind in § 136 SGB IX beschrieben.

Allgemeine Hinweise

Das Antragsverfahren wird duch die Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe Prignitz eingeleitet.
Bitte alles Weitere telefonisch abstimmen.
Ansprechpartnerin: Frau Schmidt, Telefon 03877 952951

Rechtsvorschriften

© Landkreis Prignitz 

Im Bürgerservice suchen