Zurück | Übersicht aller Dienstleistungen

Schadstoffmobil

Zuständige Ansprechpartner

    Zusatztermine 2017

    Auch im Jahr 2017 ist das Schadstoffmobil wieder in den Orten des Landkreises Prignitz unterwegs. Die entsprechenden Termine können im Abfallkalender nachgelesen werden.

    Zusätzlich macht das Schadstoffmobil an vier Samstagen des Jahres Station auf den Kleinannahmestellen in Perleberg, Pritzwalk und Wittenberge. Die Abgabe von Schadstoffen ist dann wie folgt möglich.

    Termine:
    Samstag, 8. April 2017
    Samstag, 17. Juni 2017

    Samstag, 19. August 2017

    Samstag, 7. Oktober 2017

    Standzeiten:

                Kleinannahmestelle Pritzwalk                                                                                  08:00-08:45 Uhr

                (Hermann-Graebke-Straße 2, Recyclinghof MDL)

     

                Kleinannahmestelle Perleberg                                                                                09:45-10:30 Uhr

                (Wilsnacker Straße 48, Betriebshof Kreisstraßenmeisterei)

     

                Kleinannahmestelle Wittenberge                                                                           11:00-12:00 Uhr

                (Wahrenberger Chaussee 1)


    Allgemeines zum Schadstoffmobil

    Eingesammelt werden (in haushaltsüblichen Mengen) besonders umweltgefährdende Stoffe, die nicht in die Restmülltonne gehören. Das können z. B. Altmedikamente oder Haushaltschemikalien, aber auch Holzschutzmittel, Leuchtstoffröhren oder Kleinbatterien sein. Nicht angenommen werden jedoch Autobatterien, große Fässer oder Industrieabpackungen.


    Farbreste sind heute nicht mehr unbedingt ein Fall für das Schadstoffmobil. Wer Farbreste entsorgen möchte, sollte einen Blick auf die Verpackung werfen. Nur wenn sich dort eine entsprechende Kennzeichnung befindet, die die Inhaltsstoffe als umwelt- oder gesundheitsgefährdend kennzeichnet, werden diese Stoffe beim Schadstoffmobil angenommen. Viele Farben werden inzwischen auf Wasserbasis hergestellt und können daher – nachdem sie eingetrocknet sind – ganz einfach über die Restmülltonne entsorgt werden.

     

    Wer die Sammelmöglichkeit am Schadstoffmobil nutzt, sollte bei den Mitarbeitern angeben können,  was sich in den Verpackungen und Behältern befindet. Dies erleichtert die Zuordnung der Schadstoffarten. Auf keinen Fall dürfen unterschiedliche Schadstoffe vermengt werden, denn dabei können gefährliche und explosive Mischungen entstehen.

    Außerhalb der Schadstoffsammlung am Schadstoffmobil besteht die Möglichkeit der kostenpflichtigen Abgabe bei der Becker Umweltdienste GmbH nach telefonischer Anmeldung unter 03877 9242-0.

     

    © Landkreis Prignitz 

    Im Bürgerservice suchen