Zurück | Übersicht aller Dienstleistungen

Zulassung von Booten

Zuständige Ansprechpartner

Ab 1. Juli 2016 wird es im gesamten Sachbereich Ordnung und Verkehr des Landkreises Prignitz keine offiziellen Mittwochsprechzeiten mehr geben.  Das betrifft vor allem die Untere Straßenverkehrsbehörde und die Kfz-Zulassung. In allen anderen Bereichen war der Mittwoch bereits für die Abarbeitung interner Arbeitsaufgaben vorgesehen und stand für den Publikumsverkehr nicht mehr zur Verfügung.

Es können jedoch weiterhin Termine außerhalb der Sprechzeiten vereinbart werden.

Mitzubringende Unterlagen

Die Zulassung ist beim Landratsamt zu beantragen. Boote ab dem Baujahr 1998 fallen unter die Vorschriften der Europäischen Sportbootrichtlinien.
Für die Zulassung muss das Eignerhandbuch in deutscher Sprache sowie die CE-Konformitätserklärung des Bootes vorgelegt werden.

Personalausweis
Eigentumsnachweis zum Boot und Motor
eventuell bisherige Zulassung

Angaben zum Boot
> Fahrzeugart
> Fahrzeughersteller
> Fahrzeugtyp
> Maße (Länge, Breite, Tiefgang)
> Baunummer
> Hauptbaustoff
> Baujahr

Angaben zum Motor
> Motornummer
> Motorhersteller
> Motorfabrikat (Typ)
> Antriebsart
> Leistung in kW oder PS
> Baujahr

Gebühren/Entgelte/Auslagen

Neuanmeldung               20,45 €
Ersatzausfertigung         20,45 €
Änderung/Ergänzung     10,23 €
Abmeldung                      gebührenfrei

Rechtsvorschriften

Weitere Hinweise

Die Kennzeichnungspflicht gilt für alle Wasserfahrzeuge mit weniger als 20 m Länge, davon ausgenommen:
> Wasserfahrzeuge, die nur mit Muskelkraft fortbewegt werden,
> Segelboote mit einer Länge bis 5,50 m, die nur unter Segel fortbewegt werden können,
> Motorboote mit nicht mehr als 2,21 kW bzw. 3 PS.

Voraussetzung für die Zulassung im Landkreis Prignitz:
> Eigentümer wohnt im Landkreis Prignitz oder
> Liegeplatz des Bootes ist im Landkreis Prignitz

© Landkreis Prignitz 

Im Bürgerservice suchen