Die kleine Dott

Die kleine Dott fliegt auf einem Silbereiher übers Land (Zeichnung: Bernd Streiter)zoom

Einst in einem Kinderbuch unterwegs, führt uns die kleine Dott heute noch durch die Prignitz. Die Schriftstellerin Tamara Ramsay erzählt die Geschichte in ihrem Buch "Wunderbare Fahrten und Abenteuer der kleinen Dott".

Es handelt von einem kleinen Mädchen, dem in der Johannisnacht die Blüte der Rennefarre in die Schuhe gefallen war, wodurch es für die Menschen unsichtbar wurde. Jedoch konnte es plötzlich die Sprache der Tiere verstehen und durch die Jahrhunderte reisen. Die kleine Dott machte sich auf, durch die Prignitz zu wandern, bis sie von der Unsichtbarkeit erlöst sein würde.


Begleitet durch verschiedene Vögel, wie Storch Heinotter, Rabe Cornix oder Reiher Gurian, traf sie während ihrer Fahrt auf viele Tiere, die sie unterstützten, ihr die Region zeigten und die verschiedenen Sagen erzählten. So erkundete die kleine Dott die gesamte Prignitz, von der Lenzener Wische über die Elbtalaue, Wittenberge, Rühstädt, Groß Breese, die Plattenburg, Bad Wilsnack, Havelberg, Perleberg, Groß Pankow, Pritzwalk bis ins Wittstocker Land, welches politisch heute nicht mehr zum Landkreis Prignitz gehört.

Die kleine Dott (gezeichnet von Bernd Streiter)

© Landkreis Prignitz