Haushaltssatzung des Landkreises Prignitz für die Haushaltsjahre 2022/2023

20.12.2021

Die Haushaltssatzung mit ihren Anlagen kann in der Kreisverwaltung Prignitz, Berliner Str. 49, 19348 Perleberg während der Dienstzeiten eingesehen werden.

Aufgrund des § 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg wird nach Beschluss des

Kreistages vom 09.12.2021 folgende Haushaltssatzung erlassen:

§ 1

Der Haushaltsplan wird für

2022

2023

                                                                        in EUR

                         in EUR

1. im Ergebnishaushalt mit dem Gesamtbetrag der

ordentlichen Erträge (inklusive Finanzerträge) auf


185.741.200

193.727.700

ordentlichen Aufwendungen (inklusive Finanzaufwendungen) auf


186.230.600

196.521.000

Ergebnis aus ordentlichem Ergebnishaushalt


-489.400

-2.793.300

außerordentlichen Erträge auf

0

0

außerordentlichen Aufwendungen auf

0

0

Ergebnis aus außerordentlichem

Ergebnishaushalt

0

0


2. im Finanzhaushalt mit dem Gesamtbetrag der

Einzahlungen auf

190.569.600

197.791.500

Auszahlungen auf

195.705.300

206.716.700

Finanzhaushaltsergebnis gesamt

-5.135.700

-8.925.200


festgesetzt.


Von den Einzahlungen und Auszahlungen des Finanzhaushaltes entfallen auf


Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit

181.523.700

189.746.700

Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit

182.513.500

193.549.500

Finanzhaushaltsergebnis aus lfd. Verwaltungstätigkeit

-989.800

-3.802.800

Einzahlungen aus Investitionstätigkeit

9.045.900

8.044.800

Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

12.659.100

12.634.500

Finanzhaushaltsergebnis aus Investitionstätigkeit

-3.613.200

-4.589.700

Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit

0

0

Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit

532.700

532.700

Finanzhaushaltsergebnis aus Finanzierungstätigkeit


-532.700

-532.700

§ 2

Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen werden nicht festgesetzt.


§ 3

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen zur Leistung von

Investitionsauszahlungen und Auszahlungen für Investitionsförderungs-

maßnahmen in künftigen Haushaltsjahren wird wie folgt festgesetzt.

75.000

1.150.000

4.Die Wertgrenzen, ab der eine
Nachtragssatzung zu erlassen ist, werden:


a) bei Erhöhung des zu erwartenden Fehlbetrages im Haushaltsjahr 2022 um 2,5 % des Gesamt-

betrages der ordentlichen Aufwendungen, d.h. um 4.655.800 EUR auf -5.145.200 EUR in 2022

und bei Erhöhung des gemäß Haushaltsjahr 2023 zu erwartenden Fehlbetrages um 2,5 % des

Gesamtbetrages der ordentlichen Aufwendungen, d.h. um 4.913.000 EUR auf -7.706.300 EUR

in 2023

und

b) bei bisher nicht veranschlagten oder zusätzlichen Einzelaufwendungen oder

Einzelauszahlungen in Höhe von 1,5 % des Gesamtbetrages der ordentlichen Aufwendungen,

d.h. auf 2.793.500 EUR in 2022 und auf 2.947.800 EUR in 2023 festgesetzt.

Die Haushaltssatzung mit ihren Anlagen kann in der Kreisverwaltung Prignitz, Berliner Str. 49,

19348 Perleberg während der Dienstzeiten eingesehen werden.


Die vorstehende Satzung wird hiermit ausgefertigt:

Perleberg, 14.12.2021


gez. Torsten Uhe

Landrat des Landkreises Prignitz





© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv