Aufstallungspflicht für Geflügel in Risikogebieten

12.01.2022

Auf Grund des erneuten massiven Auftretens von Geflügelpest in der Wildvogelpopulation und Ausbrüchen in Hausgeflügelbeständen wird landesweit für Risikogebiete die Aufstallung von Geflügel angeordnet.

Entsprechend Tierseuchenallgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest vom 07.01.2022 betrifft dies im Landkreis Prignitz folgende Gebiete:

Amt Bad Wilsnack/Weisen:
GT Quitzöbel, Lennewitz, Legde
GT Groß Lüben, einschl. Karthan und Jackel
GT Abbendorf, Gnevsdorf, Rühstädt, Bälow einschl. Sandkrug und Ronien

Stadt Wittenberge:                          
Hinzdorf, Schadebeuster, Zwischendeich, Lütjenheide einschl. Berghöfe, Garsedow einschl. Wallhöfe

Amt Lenzen-Elbtalaue:  
GT Cumlosen, Müggendorf
GT Jagel, Lütkenwisch einschl. Mittelhorst
Stadt Lenzen einschl. Leuengarten, Sterbitz und Klein Sterbitz sowie die Ortsteile Nausdorf, Mellen, Rambow
GT Mödlich, Wootz und Klein Wootz sowie Rosensdorf,
Kietz, Unbesandten, Besandten, Baarz, Gaarz

Gemeinde Karstädt:       
Ortsteil Boberow, Pinnow, Premslin, Neu Premslin

Stadt Pritzwalk:               
GT Hasenwinkel und
Ortsteile Beveringen mit GT Streckenthin, Wilmersdorf mit GT Neu Krüssow, Könkendorf, Alt Krüssow, Falkenhagen einschl. Neu Falkenhagen

Amt Putlitz-Berge:                          
GT Bresch einschl. Mollnitz und Waldhof

Amt Meyenburg:                              
GT Stepenitz, Frehne
GT Brügge einschl. Brügge-Ausbau, Rohlsdorf, Ellershagen und Ellershagen-Ausbau                                 


Gemeinde Groß Pankow:             

Ortsteile Helle, Groß Langerwisch, Klein Langerwisch, Neudorf


Gemeinde Gumtow:        

Ortsteil Gumtow und Gumtow-Ausbau einschl. Heinzhof, Vehlow einschl. Minnashöh

detaillierte Karte

Wer Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln,Enten oder Gänse (Geflügel) in diesen Gebieten hält, hat diese in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss (Schutzvorrichtung), zu halten. Ausnahmen im Einzelfall bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch den Sachbereich Veterinäraufsicht und Verbraucherschutz.

Die Tierseuchenallgemeinverfügung trat am 08.01.2022 in Kraft.

Die komplette Tierseuchenallgemeinverfügung einschließlich Begründung und Rechtsvorschriften ist im Amtsblatt des Landkreises Prignitz Nr. 2 vom 07.01.2022 und auf der Internetseite des Landkreises Prignitz veröffentlicht.

Jeder Halter von Geflügel, sollte dies noch nicht geschehen sein, hat seinen Tierbestand im Sachbereich Veterinäraufsicht und Verbraucherschutz schriftlich, telefonisch oder per Mail unter veterinaeramt@lkprignitz.de anzumelden.

Vermehrte Erkrankungen oder Tierverluste sind unverzüglich anzuzeigen.

gez.
Dr. Sabine Kramer
Amtstierärztin

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv