Kreisstraße von Schönhagen nach Groß Langerwisch offiziell übergeben

09.06.2022

In acht Jahren realisierte die Kreisstraßenmeisterei 34 Baumaßnahmen mit 44,4 km

Zwischen Groß Langerwisch und Schönhagen wurde die Kreisstraße 7026 freigegeben. Für Landrat Torsten Uhe (3.v.r.) noch einmal ein schöner Moment in seiner zu Ende gehenden Amtszeit. Foto: Landkreis Prignitzzoom

Zum 34. Mal in der Amtszeit von Landrat Torsten Uhe machte es „Klick“ mit der Schere und ein neuer Straßenabschnitt konnte übergeben werden. In dieser Zeit von acht Jahren wurden insgesamt 44,4 km Kreisstraße und 1 Brücke saniert. Am Donnerstagvormittag handelte es sich um die Kreisstraße 7026. Die Ortsverbindung von Schönhagen bis Groß Langerwisch ist jetzt offiziell wieder (fast vollständig) befahrbar, was neben dem Landrat vor allem die Anwohner der umliegenden Orte und die hiesigen Firmen freute. Die Amtszeit von Landrat Torsten Uhe endet am 31. Juli 2022.

Durch den Ausbau des Bauabschnitts wird ein wichtiger Lückenschluss zur Erschließung der regionalen Firmen (Biogas Neudorf, Neudorfer Fleischerei, u. a) realisiert. Die Kreisstraßenmeisterei rang hierbei um einen vernünftigen Kompromiss zwischen Straßenbau und Naturschutz, nämlich dem Erhalt der Allee. Der ursprüngliche Zustand der 2 320 Meter langen Ortsverbindungsstraße war ziemlich schlecht. Die Fahrbahn hatte massive Schlaglöcher und Oberflächenverwerfungen. Unter Berücksichtigung des geschützten Alleenbestandes wurde die Fahrbahn unterschiedlich breit mit mehreren Ausweichstellen ausgebaut. Dazu wurden auch Entwässerungsmulden angelegt. Die Asphaltbauweise verringert jetzt die Lärmemissionen und verbessert die Qualität der Straße, die jetzt ebener ist und mehr Sicherheit für den Kraftfahrer bietet.

Der Ausbau der Verbindungsstraße kostete fast 1 Millionen Euro, 75 Prozent des Geldes kamen von Land Brandenburg. Baubeginn war am 30. August vergangenen Jahres, der noch verbliebene Abschnitt soll voraussichtlich am 8. Juli 2022 fertig werden.

Als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme wurden insgesamt 68 Hochstämme (Spitzahorn) im Frühjahr 2022 gepflanzt. 12 Fledermauskästen wurden bereits im Rahmen der vorbereitenden Baumfällungen angebracht. Am 03.06.2022 erfolgte die Umsetzung eines Ameisennestes.

Baubaubedingt war eine lange Umleitung erforderlich, dadurch gab es Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer, die ansässigen Landwirtschaftsbetriebe und den ÖPNV.

Durch Corona bedingte Material- bzw. Lieferengpässe (Asphalt), aber auch zuletzt krankheitsbedingte Personalengpässe führten zu Bauverzögerungen. Die ursprüngliche Fertigstellung war für  November 2021 vorgesehen.

Derzeit sind noch drei Brückenbaumaßnahmen und zwei Straßenbaumaßnahmen bei der Kreisstraßenmeisterei Prignitz in Realisierung.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv