Landkreis heißt 16 neue Auszubildende und Studenten willkommen

01.08.2022

Landrat Christian Müller überreicht iPads zur Begrüßung

Landrat Christian Müller begrüßte am 1. August sechs neue Auszubildende und 10 angehende Studenten in der Kreisverwaltung. „Ich freue mich, dass Sie sich für uns entschieden haben und ihre Karriere langfristig in der Verwaltung planen“, sagte er. „Für die meisten ist es der erste berufliche Fußabdruck, den sie hier setzen“, fügte er an. Und weiter: „Wir werden Sie gern begleiten beim Studium und in der Ausbildung, damit Sie sich in unseren Reihen wohlfühlen und mit uns ein guter Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger sein können.“

 Der Landkreis Prignitz begrüßte am Montag 16 neue Auszubildende und Studenten. Foto: Landkreis Prignitz

Die Ausbildung des eigenen fachlichen Nachwuchses nehme einen großen Stellenwert in der Kreisverwaltung ein, unterstrich Müller. Es gebe einen erheblichen Personalbedarf. In den nächsten acht bis zehn Jahren müssten etwa 200 Stellen neu besetzt werden, weil Mitarbeiter zum Beispiel in Rente gingen, erläuterte Müller

Der Landkreis Prignitz bildet in diesem Jahr Verwaltungsfachangestellte, Straßenwärter und Notfallsanitäter aus und bietet duale Studiengänge für Öffentliche Verwaltung, Verwaltungsinformatik, Vermessung und Geoinformatik sowie Soziale Arbeit an.

Auf die 16 Ausbildungs- und Studienplätze, die der Landkreis bereitstellen konnte, gab es in diesem Jahr 220 Bewerbungen. Allein für die zwei Stellen Notfallsanitäter interessierten sich 54 junge Leute. Ein Zeichen dafür, dass die Verwaltung ein attraktiver und sicherer Arbeitgeber ist. Nicht zuletzt deshalb, weil mit guten Ergebnissen während der theoretischen und praktischen Ausbildung eine unbefristete Übernahme möglich ist.

Seit 1991 sind beim Landkreis 188 junge Menschen ausgebildet worden, davon sind heute noch 107 in der Kreisverwaltung tätig.

Zur Begrüßung überreichte Landrat Christian Müller den „Neuen“ ein iPad. Foto: Landkreis Prignitzzoom

Wie für die 16 Auszubildenden und Studenten begann auch für Christian Müller am Montag ein neuer Lebensabschnitt. Es war sein erster Arbeitstag und die Begrüßung sein erster offizieller Termin als neuer Landrat des Landkreises Prignitz. Er überreichte den „Neuen“ ein iPad, das sie für ihre tägliche Arbeit bzw. das Studium nutzen können.

Auf diesen ersten Arbeitstag als Landrat habe er sich gefreut, sagte Müller. „Es ist für mich eine Ehre und Anerkennung zugleich, diesen Job mit einem hervorragendem Mitarbeiterteam für die Prignitzerinnen und Prignitzer ausüben zu können.“

Zu den aktuell großen Herausforderungen zählt Müller den Erhalt der Bahnlinien RB 73/74. Gegenüber dem Land müsse der Kreis in deutlicher Art und Weise den Druck auf Potsdam aufrechterhalten, damit gleichwertige Lebensverhältnisse auch auf dem Land gesichert werden, sagte er.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv