Integrationssportfest feiert Comeback

09.09.2022

Beliebtes Sportevent geht nach zwei Jahren Corona-Pause wieder an den Start

Landrat Christian Müller dankt den Beteiligten für ihr Engagement (v.l.: Christina Rätke, Uwe Neumann, Ingo Jeschke und Christian Fascher). / Foto: LK Prignitzzoom

Was für ein tolles Comeback. Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten der Landkreis und die Lebenshilfe Prignitz e.V. endlich wieder und bei gutem Wetter, ins Ernst-Thälmann-Stadion, zum Integrationssportfest einladen. Über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dem Aufruf gefolgt und waren am Freitag, den 9. September 2022, nach Wittenberge gekommen, um sich in gemeinschaftlichen Wettkämpfen sportlich zu messen.

Mit einem kräftigen „Sport frei!“ eröffneten Christina Rätke, Ausländer-, Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte des Landkreises und Landrat Christian Müller gemeinsam das beliebte Sportevent. Beide freuten sich über die vielen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler und den großen Zuspruch der Schulen, Einrichtungen und Vereine. Sie dankten u. a. Uwe Neumann, Leiter des Kultur-, Sport- und Tourismusbetriebes der Stadt Wittenberge und Christian Fascher, Gruppenleiter der Lebenshilfe Prignitz e.V. für die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung der diesjährigen Veranstaltung. Auch Ingo Jeschke, Vorsitzender des Kreisbehindertenbeirates spielte im Vorfeld wieder eine wichtige Rolle und war an diesem Tag natürlich gekommen, um das Sportfest vor Ort zu verfolgen.

Zielwerfen, Weitsprung, Torwandschießen, Rollstuhlslalom, Kugelstoßen oder Schlagballweitwurf. Viel Spaß gab es beispielsweise auch beim Tischtennis und dem Gummistiefelweitwurf. Wie immer wurde auch ein Fußballturnier und eine große Tombola durchgeführt. Am Ende war es für alle Beteiligten wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, mit großartiger Signalwirkung für mehr Inklusion und Toleranz im Alltag. Eine Fortsetzung 2023 ist geplant.
Obligatorischer Start des beliebten Sportfestes, mit zahlreichen Übungen zum Aufwärmen / Foto: LK Prignitzzoom

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv