„Potenzialstudie und Umsetzungskonzept für eine regionale Wasserstoffwirtschaft Region Prignitz-Oberhavel“

Förderhinweis

Um die beschlossenen Klimaziele des Bundes sowie des Landes Brandenburg zu erreichen und CO2-Emissionen zu senken, müssen die Sektoren Verkehr, Wärme und Industrie auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Ein elementarer Baustein kann hier der Einsatz von grünem Wasserstoff sein.

Die drei Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel haben sich im Rahmen der Regionalen Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel dazu verständigt, eine Ausschreibungsgemeinschaft zu bilden und durch die Maßnahme „Potenzialstudie und Umsetzungskonzept für eine regionale Wasserstoffwirtschaft Region Prignitz-Oberhavel“ im Ergebnis einen aktiven Beitrag zur Energiewende und CO2-Einsparungen zu leisten.

Mit der Studie sollen belastbare Grundlagen und eine Datenbasis für den aus Erneuerbaren Energien produzierten Strom entstehen, die die Chancen neuer Wertschöpfungsketten für die Energieregion Prignitz-Oberhavel aufzeigt.

In diesem Zusammenhang wurden über die RENplus2014-2022 Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg Fördermittel in Höhe von 80.000,00 € beantragt und im März 2021 bewilligt. Der Eigenanteil, der durch die Landkreise der Planungsregion Prignitz-Oberhavel aufzubringen ist, beträgt insgesamt 20.000,00 €.

Die Federführung für die Koordination und Umsetzung dieser Studie liegt bei der Regionalen Planungsstelle der RegionalenPlanungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel

In einem nächsten Schritt erfolgt dazu die Ausschreibung zur Umsetzung dieser Studie.

Details zur Bekanntmachung der Ausschreibung

Gleichzeitig gilt es, potenzielle Produzenten und Abnehmer, Transportunternehmen, Zulieferer sowie Wissenschaft und Forschung zu identifizieren und den Aufbau eines Netzwerkes vorzubereiten.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv